Maulwurfkuchen

 

Maulwurfkuchen

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 2 Tassen (meine Tasse fasst ca. 185g) Mehl (glutenfrei)
  • 1 Tasse Puderzucker
  • 1 Pck. Backpulver (glutenfrei)
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 4 EL Kakaopulver
  • 1 Tasse Milch (habe Mandelmilch verwendet )
  • 1 Tasse Öl
  • 2 Eier
  • Für die Creme:
  • 300 ml Milch (Mandelmilch)
  • 1 Pck. Puddingpulver (Vanille-Geschack-glutenfrei)
  • 4 EL Zucker
  • 500 ml Sahne (habe vegane Sahne verwendet)
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 100 g geraspelte Zartbitterschokolade
  • min.5 Stück Bananen
  • evtl.Backkranz oder Backlech

Anleitungen

  1. Für den Teig: Mehl, Puderzucker, Backpulver, Vanillezucker, Kakaopulver, Milch, Öl und Eier miteinander zu einem glatten Teig vermengen.

  2. Ofen vorheizen. Ein Backblech mit Backapier auslegen oder einen Backkranz/Backform mit Backpapier auslegen und etwas einfetten. Den Teig darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen bei mittlerer Hitze (ca. 170°C) für 20-30 Min. backen. Danach auskühlen lassen.

  3. Jetzt könnt ihr die Creme zubereiten: Milch, Puddingpulver und Zucker zu einem Puddig aufkochen und auskühlen lassen. Sahne steif schlagen und Sahnesteif hizufügen. Die Sahne unter den erkalteten Pudding rühren. Die Schokolade raspeln und hinzu geben.

  4. Den ausgekühlten Teig etwas aushöhlen ca. 0,5 cm. Bitte denkt daran einen kleinen Rand zu lassen. Die übrigen Teigstücke/Brösel zur Seite stellen. Nun die Bananen der Länge nach aufschneiden und auf den Kuchen legen. Die Creme darauf verteilen. Zum Schluss den übrig gebliebenen Teig zerbröseln und auf die Creme geben.

  5. Der Kuchen könnte sofort gegessen werden, schmeckt aber besser wenn er eine Nacht im Kühlschrank schläft.

Rezept-Anmerkungen

Meega lecker.Probiert ihn mal aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.