Donauwelle mal anders

Donauwelle mal anders

Zutaten

  • 1 Glas Kirschen ( gut abtropfen lassen)
  • 300 g zimmerwarme Butter ( habe Alsan verwendet)
  • 1 Pck. Vanillin-Zucker
  • 300 g Zucker
  • 300 g Mehl (glutenfrei)
  • 2 TL Backpulver (glutenfrei)
  • 3 EL Kakaopulver
  • 2 EL Milch (Mandelmilch)
  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 150 g Sahne (habe vegan verwendet)
  • 15 g Kokosfett
  • 50 g Vollmilchschokolade (evtl.vegan)
  • Fett und Mehl für die Springform
  • 6 Eier

Anleitungen

  1. Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen. Butter ,Vanillin-Zucker und Zucker mit cremig rühren. Eier nacheinander únterrühren. Mehl und Backpulver mischen und unter den Teig geben.

  2. Jetzt den Teig halbieren. Unter eine Hälfte des Teiges (seperate Schüssel) Kakao und Milch rühren.

  3. Eine Gugelhupfform fetten und mit Mehl besteuben.

  4. Hälfte des hellen Teiges in der Form verteilen und glatt streichen. Hälfte des dunklen Teiges daraufgeben und ebenfalls glatt streichen. Hälfte der Kirschen darüber streuen ( wichig- Kirschen gut abtropfen lassen sonst sinken alle sofort nach unten). So weiter schichten bis der Teig und die Kirschen verbraucht sind.

  5. Im vorgeheizten Backofen 175°C Umluft 55-60 Minuten backen. Kuchen herausnehmen und ca. 10 Min. abkühlen lassen. Dann auf einem Kuchengitter stürzen und wieder auskühlen lassen.

  6. Schokolade grob hacken. Sahne und Kokosfett erhitzen, Schoki dazu und ca. 5 Min. beiseitesellen. Kräftig durchühren. Den Kuchen jetzt mit dem Guss überziehen. Die Vollmilchschokolade raspeln und darüber geben.

  7. Schmeckt auch noch am 2. Tag total fluffig und frisch.

Rezept-Anmerkungen

Wir hatten diesen Kuchen zur Einschulung und er kam super an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.